Aktuelles

Hier erfahren Sie von den nächsten Veranstaltungen zu Themen des Fairen Handels in Oldenburg.

© FEMNET

Ich mache Deine Kleidung

Ausstellung

Die Bekleidungsindustrie wird weltweit hauptsächlich von Frauen getragen: Sie kaufen die meiste Kleidung, arbeiten in Modegeschäften, zieren die Titelseiten von Modemagazinen – und nähen in asiatischen Textilfabriken unsere Kleidung.
Neun Frauen aus Textilfabriken in Kambodscha und Bangladesch werden in der Ausstellung „Ich mache Deine Kleidung! Starke Frauen aus Süd Ost Asien“ von FEMNET e.V. und der Kampagne für Saubere Kleidung porträtiert. Sie arbeiten unter härtesten Bedingungen an Jeans, Kleidern und T-Shirts, die wir hierzulande tagtäglich gedankenlos von den Kleiderständern nehmen.

Die Ausstellung ist hier zu sehen:
4. bis 27. September im PFL
Peterstraße 3, 26122 Oldenburg
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. und Fr. 11 – 19 Uhr, Sa. 11 – 14:00 Uhr, Mi. geschlossen

15. bis 29. September in der Martin Luther Kirche
Eupener Straße 4, 26127
Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 9-13 Uhr; Mo-Fr. 17-20 Uhr und So. 11-13 Uhr

21. Oktober bis 4. November im Foyer der Universitätsbibliothek
Ammerländer Heerstraße 114-118, 26129 Oldenburg
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sa. 10-18 Uhr.

21. Oktober bis 4. November in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Oldenburg
Ziegelhofstraße 29, 26121 Oldenburg
Öffnungszeiten: So. 10.10. 16:30 bis 17:30, So. 27.10. 12-13 Uhr, So. 3.10. 12-13 Uhr, Weitere Zeiten unter www.lkg-oldenburg.de

Mittwoch, 04. September 2019, 17:00 Uhr
bis Montag, 04. November 2019, 22:00 Uhr

PFL
Peterstraße 3
26122 Oldenburg

Bücher in Buchhandlung
© CCO

Faires für Leseratten

Büchertisch zum Fairen Handel in der Stadtbibliothek

Wer mehr über den Fairen Handel erfahren will, es sich aber auch gerne mal daheim auf der Couch bei einer Tasse Fairem Kaffee gemütlich macht, der/die ist im September in der Stadtbibliothek Oldenburg genau richtig: ein Thementisch zum Fairen Handel wird vom 5. bis zum 27. September 2019 in der Stadtbibliothek Oldenburg Bücher zum Fairen Handel präsentieren. Für Groß und Klein, zur Unterhaltung aber auch Information und mit verschiedenen Schwerpunkten.

Ausleihbar mit einem gültigen Bibliotheksausweis.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 11 bis 19 Uhr
Samstag von 11 bis 14 Uhr
Mittwoch geschlossen

 

Donnerstag, 05. September 2019, 11:00 Uhr
bis Freitag, 27. September 2019, 19:00 Uhr

Stadt Oldenburg

Stadtbibliothek Oldenburg
Peterstraße 3
26121 Oldenburg

Logo Faire Woche 2019
© Forum Fairer Handel e.V.

Faire Woche 2019

Oldenburg trägt fair

Von 13. bis 27. September findet die Faire Woche 2019 zum Schwerpunktthema „Geschlechtergerechtigkeit“ statt. Das diesjährige Motto: Gleiche Chancen durch Fairen Handel. „Mit dem Thema will die Faire Woche zeigen, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. So hilft der Faire Handel Frauen, ökonomisch unabhängiger zu werden (z.B. durch Fortbildungen oder durch die Gewährung von Krediten und Landrechten) und verbietet Diskriminierung sowie sexuelle Belästigung und Ausbeutung.“ (Quelle: Website der Fairen Woche).

Auch Oldenburg wird wieder einmal seinen Beitrag zur Fairen Woche leisten und in Anlehnung an oben genannten Schwerpunkt das Thema „Kleidung“ in den Fokus nehmen: Oldenburg trägt fair!
Und weil uns dafür 2 Wochen nicht reichen, haben wir vom 4. September bis zum 4. November 2019 ein buntes Programm zum Thema Kleidung und Geschlechtergerechtigkeit. Ihr findet die einzelnen Veranstaltungen hier unter Aktuelles oder in diesem Programmheft.

Freitag, 13. September 2019, 00:00 Uhr
bis Freitag, 27. September 2019, 23:59 Uhr



Oldenburg

Menschen beim Gottesdienst
© Kreuzkirche

Salz der Erde

1. Gottesdienste in der Kreuzkirche zum Schöpfungstag

Mit dem Motto „Salz der Erde“ erinnert uns der diesjährige ökumenische Tag der Schöpfung an den ursprünglichen Auftrag Gottes. Wir sollen der gesamten Schöpfung Respekt erweisen und mit ihr gemeinsam das Lob des Schöpfers anstimmen. Salz gibt allem die Würze, soll aber nicht „dominieren“, sonst schmeckt eine Speise nicht mehr. Salz kann Lebensmittel konservieren, doch zu viel davon verdirbt sie. Das Motto ermutigt uns, als „Salz der Erde“ keine Herrschaft über die Gaben der Schöpfung auszuüben, sondern sie als wertvolle Geschenke Gottes zu betrachten; mit gutem Beispiel voranzugehen und mit einem nachhaltigen und bewussten Lebensstil das Lebensrecht aller zu stärken; die Stimme zu erheben, wo dieses Recht missachtet und in Frage gestellt wird.   In der Kreuzkirche feiern wir um 10 Uhr einen Gottesdienst, der im Stil klassisch gehalten ist. Parallel gibt es Angebote für Kinder. Der 12Punkt1-Gottesdienst um 12 Uhr 1 ist von moderner Musik geprägt. Kinder können sich im Gottesdienstraum an einem Basteltisch beschäftigen oder sie werden im Foyer bei Spielmöglichkeiten betreut.

Sonntag, 22. September 2019,
10:00 bis 11:30 Uhr

Kreuzkirche Oldenburg

Kreuzkirche
Eichenstraße 15
26131 Oldenburg

Menschen beim Gottesdienst
© Kreuzkirche

Salz der Erde

2. Gottesdienste in der Kreuzkirche zum Schöpfungstag

Mit dem Motto „Salz der Erde“ erinnert uns der diesjährige ökumenische Tag der Schöpfung an den ursprünglichen Auftrag Gottes. Wir sollen der gesamten Schöpfung Respekt erweisen und mit ihr gemeinsam das Lob des Schöpfers anstimmen. Salz gibt allem die Würze, soll aber nicht „dominieren“, sonst schmeckt eine Speise nicht mehr. Salz kann Lebensmittel konservieren, doch zu viel davon verdirbt sie. Das Motto ermutigt uns, als „Salz der Erde“ keine Herrschaft über die Gaben der Schöpfung auszuüben, sondern sie als wertvolle Geschenke Gottes zu betrachten; mit gutem Beispiel voranzugehen und mit einem nachhaltigen und bewussten Lebensstil das Lebensrecht aller zu stärken; die Stimme zu erheben, wo dieses Recht missachtet und in Frage gestellt wird.   In der Kreuzkirche feiern wir um 10 Uhr einen Gottesdienst, der im Stil klassisch gehalten ist. Parallel gibt es Angebote für Kinder. Der 12Punkt1-Gottesdienst um 12 Uhr 1 ist von moderner Musik geprägt. Kinder können sich im Gottesdienstraum an einem Basteltisch beschäftigen oder sie werden im Foyer bei Spielmöglichkeiten betreut.

Sonntag, 22. September 2019,
12:01 bis 13:30 Uhr

Kreuzkirche Oldenburg

Kreuzkirche
Eichenstraße 15
26131 Oldenburg

Flyer zum Vortrag

Fast fashion kills – fair fashion rocks

Vortrag und Austausch

14 kg Kleidung kaufen wir in Deutschland im Durchschnitt pro Jahr pro Person. Da verwundert es nicht, dass ca. 1 Mio. Tonnen Altkleider pro Jahr insgesamt in Deutschland entsorgt werden. Beides bleibt nicht ohne Folgen für Mensch und Umwelt. Beim Abend zum Thema Kleidung werden die Auswirkungen der konventionellen  Kleidungsindustrie beleuchtet.
Im Vordergrund stehen aber best practice Beispiele, Entscheidungshilfen, Konsumalternativen und Möglichkeiten
des Engagements für ethisch korrekte und umweltverträgliche Kleidung – für uns Konsument*innen, für Akteure der Wirtschaft und für den politischen Bereich.

Referentin ist Canan Barski, Eine Welt-Promotorin im Ökumenischen Zentrum Oldenburg e.V. (ÖZO)

In guter Gesellschaft – Impulse und Gespräche – Abende zu Themen von persönlicher Bedeutung und gesellschaftlicher Relevanz. Wie will ich leben? Wie kann ich konstruktiv mit Fragen der Lebensmitte umgehen? Wie verhalte ich mich zu Krieg und Elend in der Welt? Wie prägt mich mein Leben? Kann ich mich dafür einsetzen, dass alle Menschen in Freiheit leben können? Unterschiedliche Referenten werden informieren und Anstöße geben, in ungezwungener Atmosphäre wird es Gelegenheit geben, sich in kleinen Gruppen auszutauschen und Fragen in großer Runde zu thematisieren. Als Teil der Gesellschaft wollen wir uns In guter Gesellschaft begegnen und uns inspirieren lassen.

Dienstag, 24. September 2019,
20:00 bis 22:00 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft Oldenburg
Ziegelhofstraße 29
26121 Oldenburg

Foto:©CC0

use-less in Bremen

Besuch der Ausstellung

‚useless‘ heißt eine Ausstellung, erstellt u. a. von der Kampagne für saubere Kleidung, Greenpeace und der Hochschule Hannover, zurzeit zu sehen im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen. use-less zeigt, was in unseren Schränken steckt und was sich hinter der Idee der „Slow Fashion“ verbirgt.
Egal ob Jeans, T-Shirts oder Nylonstrümpfe – Kleider entstehen in komplexen Produktionsabläufen mit Folgen für Menschen und Umwelt. Die Ausstellung stellt Designprojekte vor, die deutlich machen, wie Mode langlebig, ressourcensparend und schön gestaltet werden kann. Gleichzeitig fragt die Ausstellung, was Nutzer*innen durch ihre Art des Konsums verändern können. Nicht nur Verzicht, sondern auch Transparenz und Teilhabe sind wichtig, um Mode nachhaltig zu gestalten.

Wer die Ausstellung nicht allein besuchen möchte, ist eingeladen am Freitag, 11. Oktober mit uns gemeinsam hinzufahren.
Zu den Kosten für die unter den Mitfahrenden zu teilenden Niedersachsentickets kommen € 5,- (ermäßigt 3,-) für den Eintritt hinzu. Alle Interessierten treffen sich um 10.15 Uhr am Nordwestbahn-Automaten in der Bahnhofshalle Oldenburg (Eingang zum Gleistunnel).
Anmeldung erbeten (barski@oezo.de), spontane Teilnehmer*innen sind aber auch willkommen!

Freitag, 11. Oktober 2019,
10:15 bis 14:00 Uhr

Treffpunkt Bahnhof Oldenburg


web. www.useless-ausstellung.de

© FEMNET

Starke Frauen, Macht und Mode

Abend mit Expertin Dr. Gisela Burckhardt

Frauen arbeiten und leben selbstbestimmt in Würde – weltweit. Das ist die Vision von FEMNET.
Der Verein setzt sich mit politischem Engagement, Bildungs- und Beratungsarbeit sowie einem Solidaritätsfonds für die Rechte von Frauen in der globalen Bekleidungsindustrie ein. Er fordert, dass Unternehmen Verantwortung für ihr Handeln
übernehmen und die Politik verbindliche Regeln schafft. Die Gründerin und Vorsitzende von FEMNET erzählt über die politische Arbeit für Frauenrechte, über die erzielten Erfolge und die aktuellen politischen Entwicklungen wie das Textilbündnis, der Grüne Knopf und den Gesetzentwurf zur Unternehmensverantwortung.

Montag, 21. Oktober 2019,
19:00 bis 21:00 Uhr

Waldorfschule Oldenburg
Blumenhof 9
26135 Oldenburg

Klamottentauschparty in der umBAUbar
Foto: ©Sascha Stüber

Klamottentauschparty

Nix Neues und trotzdem ein Wechsel? Bringt ausrangierte aber gut erhaltene Kleidung mit und tauscht was das Zeug hält. Zur Stärkung gibt es Kuchen und Fairen Kaffee.

Eintritt 2 €

TERMINÄNDERUNG:
Die Klamottentauschparty findet wie hier angegeben am 3.11. statt und nicht wie im Programmheft der Fairen Woche angekündigt am 20.10.

Sonntag, 03. November 2019,
14:00 bis 17:00 Uhr

umBAUbar

umBAUbar
Stau 25-27
26122 Oldenburg