Alle Blogbeiträge

Es ist ein Glücksrad mit den 17 Zielen, ein Aufsteller zum Fairen Handel und der Stand mit Fair gehandelten Produkten zu sehen.
Foto: © H. Dethlefs

Faire Produkte auf dem Bloherfelder Wochenmarkt

Freitag, 08. Oktober 2021

Großes beginnt im Kleinen – am Freitag, den 08. Oktober 2021 gab es Faire Produkte auf dem Bloherfelder Wochenmarkt sowie ein Glücksrad zu den 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung!

Wer die Chance heute verpasst hat, kann am Freitag, den 05. November 2021 von 9:00 bis 12:00 Uhr wieder auf den Bloherfelder Wochenmarkt kommen.

 

Franziska Beck ist vor einer Präsentation über das SDG-Projekt zu sehen.
Foto: © RUZ, Oldenburg

Schulische Fachtag unter dem Thema SDGs

Dienstag, 05. Oktober 2021

Am 27. September und 01. Oktober fanden die Fachtage des Regionalen Umweltbildungszentrums “Oldenburg dreht ab” für die Oldenburger Grundschulen sowie Sekundarschulen statt. Dort hatte Franziska Beck die Chance, das SDG-Projekt “Großes beginnt im Kleinen – Ein faires Oldenburg für 17 Ziele” vorzustellen. Besonders die digitalen Stadtteilrallyes mit Elfrieda Erde und Magnus Mond waren für die Lehrkräfte interessant. Was sich hinter den digitalen Stadtteilrallyes verbirgt? Schaue hier einmal genauer nach.

Vier Personen sind im Muvi-Saal des Cine-k vor der Leinwand zu sehen, die miteinander im Gespräch sind.
Foto: ©J. Meier

Vorhang auf, Film ab!

Mittwoch, 29. September 2021

Menschen, die durch ihre Arbeit zeigen, dass mit Fairen Handelsbedingungen eine nachhaltige Zukunft möglich ist, stehen im Mittelpunkt des Films “Make the world a better place”, den Oldenburg handelt fair am 28. Septemper im Cine-k zeigte. Dazu hatte sich das Aktionsbündnis Gäste eingeladen, die in der Region Initiativen vertreten, die für eine bessere Welt stehen.

  • Ob Projekte wie das öko-faire Bremer Kaufhaus ekofair oder das Oldenburger Zahnpflege-Startup teethlovers nur die Gelegenheit nutzen, sich an einen Trend zu hängen oder Willen und Potential haben, zu ernsthafter Veränderung beizutragen,
  • Wie ‚stylisch‘ ökologische Produkte sein sollten,
  • Was davon zu halten ist, wenn konventionelle Handelsunternehmen auch Fairtrade-Produkte anbieten und
  • Welche Rolle das Konzept der Gemeinwohlökonomie in Oldenburg spielen kann –

All das waren Fragen, über die Roland Püschel (Unternehmensberater), Erik Wankerl (ekofair) und Marie Greive (teethlovers/Gemeinwohl-Ökonomie – Bewegung Oldenburg) im Anschluss an den Film mit dem Publikum diskutierten. Die Moderation hatte Barthel Pester. (Namensnennung in der Reihenfolge der Abbildung auf dem Foto von links nach rechts).

Die zwei Organisatorinnen der Radtour auf der Beine-Baumel-Bank.
Foto: © SDG-Projekt

Rückblick auf die Wald Wiesen Wasser Radtour

Montag, 27. September 2021

Am Samstag, den 25. September fand die dritte und vorerst letzte Wald Wiesen Wasser Radtour mit Doris (MaasNatur Oldenburg) und Inge (Micha Initiative Oldenburg) im Rahmen des SDG-Projekts statt. Danke an Euch beiden für die Organisation und Begleitung der Radtouren. Insgesamt 9 Menschen sind 17km um Eversten und Bloherfelde geradelt, um die grünen Ecken ihrer Stadtteile zu erkunden. Ein voller Erfolg für alle Beteiligten! Falls ihr wissen möchtet, wo entlang die Tour ging, könnt ihr hier die Strecke finden.

Foto: ©J. Meier

Oldenburgs Fairwandler*innen

Donnerstag, 23. September 2021

In Oldenburg gibt es viele Menschen, Gruppen und Institutionen, die der Gedanke der Einen Welt umtreibt und zum Handeln anregt.
Einige dieser Fairwandler*innen haben wir im Rahmen der Fairen Woche 2021 in Oldenburg portraitiert und an verschiedenen Orten plakatiert.

Die Flagge zur Rezertifizierung der Stadt Oldenburg als Fairtrade Stadt hängt im Zeitraum der bundesweiten Fairen Woche vor dem Rathaus.
Foto: © J. Meier

Flagge zeigen!

Dienstag, 14. September 2021

Wer hat die Flagge in der Oldenburger Innenstadt schon entdeckt?

In diesem Jahr hat sich Oldenburg als Fairtrade Stadt rezertifiziert und da heißt es “Flagge zeigen”. Passend dazu läuft aktuell bundesweit die Faire Woche. In Oldenburg steht sie unter dem Motto “Oldenburg fair-wandeln“. Schaut doch mal in den Flyer hinein und erlebt die Faire Woche in Oldenburg!

Drei Ehrenamtlichen sind am Stand des Schokotastings zu sehen.
Foto: © M. Blümel

Schokoladen-Tasting

Montag, 13. September 2021

Logisch, dass nur faire Schokolade in Frage kommt. Soviel war allen Besucher*innen des Menschenrechtstags / SDG-Fests am 11. September 2021 auch klar. Aber welche? Eine Auswahl von sechs Sorten aus dem großen Schokoladen-Angebot konnte auf dem Waffenplatz gekostet werden – industriell gefertigt oder handgeschöpft, weiß, vegan oder Zarbitter. Und zwar ‘blind’ – erst nachdem sich jede*r Tester*in für seine/ihre bevorzugte Schokolade entschieden hatte, wurde offenbart, welche  Tafeln genau da auf den Tisch gekommen waren.

Letztlich muss sich natürlich jede*r selbst ein Urteil bilden, um die eigene faire Lieblingsschokolade zu finden. Aber weshalb mit dem Probieren nicht einfach bei den Sorten beginnen, die die Schokotaster*innen beim Menschenrechtstag / SDG-Fest favorisierten?

Besonders erfreulich: Mit bei den Top 3 landete auch die 70%ige Zartbitter-Schokolade von ‘fairafric’ – besonders fair, weil nicht nur die Rohstoffe vom Afrikanischen Kontinent kommen, sondern die gesamte Schokolade in Ghana hergestellt wird und damit auch ein entsprechend großer Anteil der Wertschöpfung im Land bleibt.

Platz 1: Ethiquable, Vollmilch 50%
Platz 2: GEPA – The Fair Trade Company, Salzmandel Cassis vegan
Platz 3: fairafric, Zartbitterschokolade 70%
Platz 4: GEPA – The Fair Trade Company, Grand Chocolate Garam Masala
Platz 5: Zotter Schokolade, Haselnussnougat Krokant vegan
Platz 6: GEPA – The Fair Trade Company, Zarte Bitter 70%

Zwei Kinder sind von hinten am Stand der SDG-Werkstatt in Kreyenbrück auf dem Stadtteilfest zu sehen.
Foto: © B.Pester

SDG-Werkstatt Kreyenbrück und Ohmstede

Mittwoch, 08. September 2021

Am Freitag, den 03. September 2021 fand die SDG-Werkstatt in Kreyenbrück im Rahmen des Stadtteilfestes statt. Zur gleichen Zeit fand die SDG-Werkstatt in Ohmstede im Rahmen des Sommerfestes im Kulturzentrum Rennplatz statt. Das sonnige Wetter und die zahlreichen Mitmachangebote zog die Menschen aus den Stadtteilen zu den Festen, wodurch es eine rege Teilnahme an unserem offenen Format zu den SDGs gab. Anhand des Glücksrads und thematisch passenden Rätselkisten entdeckten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung (auch SDGs genannt). Außerdem konnten die Besucher*innen den lokalen Bezug der SDGs zu ihrer eigenen Nachbarschaft herstellen, indem kreative Ideen gesammelt wurden für einen verstärkten Fokus auf Nachhaltigkeit im eigenen Umfeld.

Das Ergebnis in Kreyenbrück sprach überwiegend den Themenblock Mobilität an: breitere und besser ausgebaute Radwege, eine bessere Verbindungen zwischen Kreyenbrück und Krusenbusch, Tempo 30 in der Stadt, sowie den Ausbau des ÖPNVs durch einen Ringbus,

In Ohmstede wurde die Müllproblematik und dabei besonders das Thema Plastik angesprochen, sowie der Wunsch nach einem Müllsammeltag geäußert. Außerdem zeigte das Ergebnis das Bedürfnis nach sozialem Miteinander und Gemeinschaft durch Teilen und Verschenken.

Du interessierst Dich ebenfalls für Nachhaltigkeit in Deiner Nachbarschaft, willst mitgestalten oder hast Ideen? Herzliche Einladung zum digitalen Austauschtreffen am 15. September von 19:30 bis 21:00 Uhr. Melde Dich unter beck@oezo.de oder 0151 2634 3669 zur Zoom Veranstaltung an.

Eine Übersicht über die gesammelten Ideen auf der SDG-Werkstatt von Besucher*innen des Sommerfests in Helleheide.
Foto: © J. Mumme

SDG-Werkstatt Helleheide

Dienstag, 31. August 2021

Am Samstag den 28.08.2021 fand die SDG-Werkstatt im Quartier Helleheide auf dem Fliegerhorst von 14 bis 18 Uhr statt. Trotz der suboptimalen Wetterbedingungen haben einige Menschen den Weg zum Sommerfest Helleheide gefunden und beteiligten sich rege am offenen Format der SDG-Werkstatt. Anhand des Glücksrads und thematisch passenden Rätselkisten entdeckten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung (auch SDGs genannt). Außerdem konnten die Besucher*innen den lokalen Bezug der SDGs zu ihrer eigenen Nachbarschaft herstellen, indem kreative Ideen gesammelt wurden für einen verstärkten Fokus auf Nachhaltigkeit im eigenen Umfeld.
Das Ergebnis umfasst die verschiedenste Bereiche, wie beispielsweise Urban Gardening Projekte, mehr Lastenrad-Stationen, Kleiderkreisel, Recycling- und Upcycling Projekte oder eine Mitnehmbank.

Du interessierst Dich ebenfalls für Nachhaltigkeit in Deiner Nachbarschaft, willst mitgestalten oder hast Ideen? Herzliche Einladung zum digitalen Austauschtreffen am 15. September von 19:30 bis 21:00 Uhr. Melde Dich unter beck@oezo.de oder 0151 2634 3669 zur Zoom Veranstaltung an.

Oldenburg Fairtrade Stadt. Foto: ©transfair
Foto: ©transfair

Dienstag, 31. August 2021

Ein Grund zu feiern: Die Stadt Oldenburg erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns-Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt! Erstmalig wurde Oldenburg die Auszeichnung im Jahr 2019 durch TransFair e.V. verliehen.

Flyer zum Thema Fairness im Sport
Foto: © J. Mumme

Der kleine Ratgeber für den fairen Sport

Donnerstag, 26. August 2021

Gute Tipps und Informationen für eine faire sportliche Bekleidung, Ausrüstungsmöglichkeiten und wichtige Siegel, mit denen ihr im Sport- und Outdoorsegment auf Fairness achten könnt, → die erfahrt Ihr im Flyer „Oldenburg spielt fair“.
Der Flyer ist auch in Papierform erhältlich. Einfach melden unter barski@oezo.de oder ihr kommt im Weltladen Oldenburg oder im Ökumenischem Zentrum Oldenburg e.V. vorbei.

Buntes Treiben auf dem Draußenbereich des Cine ks beim Draußenkino. Besonders sticht der Banner von "Oldenburg handelt fair" hervor.
Foto: © Izabela Mittwollen, Cine k

Habt ihr uns entdeckt?

Dienstag, 17. August 2021

Wir von Oldenburg handelt fair waren am 15. August 2021 mit einem Stand auf dem Fridays-for-Future Festival des Cine-k vertreten. Bei einem lauen Sommerabend mit Musik, Comedy, Akrobatik, Vorträgen zum menschengemachten Klimawandel und einem Film zu Jugendbewegungen- und protesten konnten einige Oldenburger Initiativen ihren Aktivismus vorstellen. Es war ein Abend voller Austausch und fruchtbaren Gesprächen.

Jörg und Franziska im Gespräch am Stand von "Oldenburg handelt fair".

Foto: © Izabela Mittwollen, Cine k